Restaurant Design – das Auge isst mit

Salz & Pfeffer

Die Urzutaten in der Küche, Salz und Pfeffer, gaben für das Restaurant „Salz & Pfeffer“ das gestalterische Leitmotiv. Schwarz und weiß auf heller Seekiefer, gepaart mit einem Schuss Safrangelb in Grafiken, Displays, Lampen und Wänden, sind die heiße Mischung dieses Interieurs. Motive aus der Küche zieren als Symbol-Collage in schwarz und gelb die Wand in der ersten Etage. Salzweiß und Pfefferschwarz sind die Farben der Lampen, die wie Stalagtiten von der Decke in den Raum wachsen. Frisches Grün – in Reminiszenz an die Pfefferpflanze – ziert Tische und Ausgabestationen, bringt den Duft frischer Kräuter ins Lokal und dient zugleich dem Würzen der Speisen direkt am Tisch.

Food Port

Das Restaurant „Food Port“ schafft mit seinen aneinandergereihten Seecontainer-Theken Street Food-Atmosphäre. Stempelartige Grafiken zeigen die unterschiedlichen Speisen-Angebote an. Und erzählen zugleich die Geschichte der Restaurant-Gründer, die kulinarisch in der ganzen Welt unterwegs waren und ihre Lieblingsgerichte aus allen Teilen der Welt so in den Heimatort bringen. Die Holzwand im Treppenaufgang untermalt den rohen Look der Frachtbehälter, on top ein an der Wand montierter Schwenkkran.

Kaffeeröster

Ein Kaffeeröster macht seine ganze Kompetenz für seine Kunden live erlebbar und stellt sich in seiner Location von der Produktion bis zum Verkauf und Genuss vor Ort auf: In der „Röstgarage“ kann man den handwerklichen Prozess des Röstens zuschauen, im Gastraum den Kaffee dann frisch genießen – und zum Abschluss erwerben. In den harmonischen Farbnuancen von grün bis braun, gleich der Wandlung einer echten Kaffeebohne, präsentiert sich das Interieur Design, konsequent bis unter die Decke.

  • Datum: 3. August 2016
  • Leistung: Interior Design, Brand Experience
  • Kunde: divers
Menu