Wahnsinn!!! 1. Platz Deutscher Innenarchitektur Preis 2014 für Open Space

Am 23. Oktober im Rahmen der Orgatec in Köln erhielt kplus konzept den mit 5.000€ dotierten 1. Preis vom BDIA/Deutscher Innenarchitektur Preis 2014 für das Projekt „Open Space“, realisiert 2013 im Basement der Köln Arcaden mit dem Bauherrn mfi development gmbh. Mit dem Preis, der nur alle vier bis sechs Jahre vergeben wird, hat der Bund Deutscher Innenarchitekten jetzt zum achten Mal innovative Projekte ausgezeichnet.

Bettina und Markus Kratz nahmen den Preis stolz und überglücklich entgegen. Sie danken ihrem großartigen Team, mit dem zusammen geballtes Know-how und enorm viel Herzblut und Engagement in das Open-Space-Projekt und das integrierte Pop-up Store-Konzept geflossen ist. Zwei weitere Preisträger sowie zusätzliche 26 Projekte wurden ausgezeichnet und werden, wie auch der „Open Space“, in dem Buch „Ausgezeichnete Innenarchitektur“ publiziert (erhältlich ab Anfang Dezember 2014 im Callwey-Verlag).

Was sagt die Jury zu ihrer Entscheidung? 

“ Open Space umschreibt ein lebendiges, sich ständig in Veränderung und Entwicklung befindliches Raumkonstrukt, in dem Improvisation, Low Budgets und gestalterische Phantasie keine Gegensätze mehr sind.

Shopdesign von der Stange und aus einem Guss ist out; zukunftsweisend ist dahingegen die gemeinsame Entwicklungsarbeit von Start-up-Unternehmen und Innenarchitekten, die Menschen in kreative und identitätsstiftende Prozesse einzubinden vermag und Aktualität mittels temporärer Gestaltungsauffassung gewährleistet. Entstanden ist ein überzeugendes Konzept, das aktuell eine ehemals schwierige Raumsituation optimiert und für die Zukunft erhebliches Entwicklungspotenzial offen hält.“